Pfingstmarkt Satemin

❧  Kunsthandwerk im Wendland, im Rundlingsdorf und online  

Elementaris by Beate Pfefferkorn

Bei meinen Schmuckstücken arbeite ich hauptsächlich mit Porzellan. Die spezifischen Eigenschaften des Materials stehen im Vordergrund.

So ist das Porzellan zu Beginn des Arbeitsprozesses eine plastische Masse und lässt feinste Bearbeitung zu, die bei über 1250 Grad verewigt werden.

Das nun sehr feste Material ist nicht nur wunderschön, sondern auch wunderbar zu tragen. Es nimmt die Körpertemperatur an, ohne unangenehm heiß werden.

Bei Bewegung erzeugen die Einzelteile leichte Geräusche, die je nach Anordnung und Form immer ein wenig anders klingen.

Bei mir ist Porzellan nicht nur schmückendes Beiwerk, sondern formgebendes Element. Die Reihung der unzähligen Einzelteile führt zum Schmuck, denn erst in der Gruppe beginnen die Spitzen, Plättchen und Perlen zu leben und ein vollständiges Ganzes zu ergeben. Das Repetitive ist von zentraler Bedeutung. Die stete Wiederholung der Arbeitsschritte lässt ähnliche, aber nie gleiche Einzelteile entstehen, denn beim Arbeiten mit der Hand bleiben Abdrücke zurück, die bewusst belassen werden. Damit ist jedes Stück einzigartig.

www.elementarisbypfefferkorn.de

zurück